20. November 2019

Wintergeschichte – Die Reise von Tim und Tom

Die Reise von Tim und Tom ist eine Wintergeschichte, bei der kleine und große Leser die beiden Schneeflöckchen auf ihrem Flug ins Abenteuer begleiten. Eine Buchvorstellung.

Der Winter steht vor der Tür und alle Flöckchen freuen sich, ihr weißes Kleidchen auf der Erde auszubreiten. Auch Tim und Tom können es kaum erwarten. Doch plötzlich entdecken sie ein Geheimnis. Kurzentschlossen ändern sie den Plan und machen sich allein auf den Weg ins Abenteuer.



Die Wintergeschichte beginnt in den Wolken

Tim und Tom wohnen mit tausend anderen Schneeflöckchen auf einer Wolke, wo die Wintergeschichte beginnt. Fröhlich und ausgelassen freuen sie sich auf den Winter. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Im täglichen Flugunterricht wird Ausdauer und Fliegen trainiert. Die Lehrerin Frau Morgentaler bereitet die Flöckchen auf alles andere vor, was sie wissen müssen. Im Erdkundeunterricht warnt die Lehrerin ihre Schüler vor der Sonne. Mehr will sie nicht verraten. Die Schneeflöckchen Tim und Tom wittern ein Geheimnis. Heimlich verstecken sie sich, um der Sache auf die Spur zu kommen. Was sie dabei entdecken, gefällt ihnen gar nicht. Nun wird die Wintergeschichte spannend, denn kurzentschlossen packen die beiden Flöckchen ihre Sachen. Am nächsten Morgen verlassen sie die heimatliche Wolke und fliegen ins Abenteuer. Ob alles gut geht?

Die Reise von Tim und Tom
Die Reise von Tim und Tom – Eine Wintergeschichte für vergnügliche Lesezeit

Die Reise von Tim und Tom – Leseprobe aus der Wintergeschichte

Es waren einmal zwei Schneeflöckchen. Zwei kecke Burschen mit hellblauen Augen, die neugierig in die Welt blickten. Sie waren stets in bester Laune und immer für allerlei Spaß bereit. Der eine hieß Tim, der andere Tom. Zusammen mit tausend anderen kleinen Schneeflöckchen wohnten sie auf einer Wolke weit oben am Himmel. Sicherlich könnt ihr euch sehr gut vorstellen, wie turbulent es dort zuging! Am Tage wirbelten alle Schneeflöckchen durch die Lüfte. Sie neckten sich dabei stets wie junge Küken, die zum ersten Mal aus ihren Nestern schlüpften. Ihr Kichern hallte laut und lustig, sodass die Wolke anfing, leicht zu zittern.

Frau Morgentaler, die strenge Lehrerin der Wintergeschichte

Wenn dann auch noch die Stühle und Tische nicht mehr still standen, riss der Geduldsfaden der strengen Lehrerin. Sie schnappte sich dann immer ihre Trillerpfeife und pfiff so laut sie konnte.

Himmel nochmal!“, prustete sie, wobei sich ihre schrille Stimme überschlug.

Das ist ja schlimmer, als einen Sack Flöhe zu hüten! Hopp, hopp! Ich zähle bis drei. Wer dann noch nicht auf seinem Platz sitzt, den erwischt es! Eine Woche Küchendienst!“

Keines der Schneeflöckchen verspürte auch nur die geringste Lust, die kommenden Tage in der Küche zu verbringen. Bei der Aussicht, für eine Woche lang Berge von schmutzigen Tellern zu spülen, den Herd zu putzen und das Besteck zu polieren, kräuselten sich ihnen sämtliche Nackenhaare. Von einer Sekunde zur anderen verstummten sie. So schnell sie fliegen konnten, sausten sie ins Klassenzimmer.

Die energischen Worte der Lehrerin wirken Wunder

Die Lehrerin, Frau Morgentaler, erwartete ihre Schützlinge bereits. Voller Eifer stemmte sie ihre Arme in die Hüfte, stellte sich breitbeinig vor das Lehrerpult und blinzelte streng in die Runde.

Zwei, zweieinhalb, und…“

Tim und Tom schwirrten als letzte Flöckchen ins Zimmer. Gerade als Frau Morgentaler schrill die Zahl Drei ausrief, purzelten sie noch rechtzeitig mit einem lauten Plumps auf ihre Plätze.

Sie mal einer an! Das klappt ja vorzüglich!“, entfuhren ihr die lobenden Worte.

Sie müssen ihr aus Versehen so heraus gerutscht sein, denn sonst lobte sie ihre Schüler nie.

Aus euch werden doch noch richtige Flocken. Ihr werdet sehen. Eines Tages werdet ihr stolz auf die Erde hinabgleiten!“

Tim und Tom, die neugierigen Schneeflöckchen

Tim neigte seinen Kopf und flüsterte etwas in das Ohr von Tom.

Was gibt es da hinten zu tuscheln?“

Ertappt steckte Tim seine Nase wieder in das vor ihm liegende Schulbuch. Doch es nutzte nichts.

Frau Morgentaler hatte sich bereits durch den schmalen Gang zwischen den Tischen gezwängt. Jetzt stand sie fordernd vor ihm.

Nun Tim. Möchtest du uns mitteilen, was dich so sehr bewegt? Vielleicht ist es etwas Wichtiges, was für uns alle interessant wäre!

Tim fühlte, wie seine Wangen ganz heiß wurden. Alle Augen waren gespannt auf ihn gerichtet. Doch sofort erinnerte er sich an seinen festen Vorsatz, vor nichts und niemanden Angst mehr zu haben. Außerdem wusste er, dass alle Flöckchen ebenso wie er selbst ungeduldig auf den großen Tag warteten. Also reckte er sich und stellte kühn die Frage, die er der Lehrerin schon lange stellen wollte.

Wann ist denn endlich Eines Tages?“

Die Reise von Tim und Tom – Zwei Schneeflöckchen fliegen ins Abenteuer

Die Wintergeschichte ist ein Lesevergnügen für Jung und Alt. Die Neuerscheinung eignet sich sowohl für die Winterzeit wie auch zur Weihnachtszeit für vergnügliche Lesestunden und ist ein schönes Weihnachtsgeschenk. Das Taschenbuch ist bei epubli erschienen und dort sowie bei allen Buchhändlern erhältlich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen