Weihnachten

Buchvorstellung Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella

Buchvorstellung Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella

Was wäre Weihnachten ohne eine schöne Geschichte? Deshalb hier die Buchvorstellung: Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella ist eine Geschichte, die kleine und große Herzen erfreut.

Die Wartezeit bis zur Bescherung kann manchmal ganz schön lang werden. Weihnachtsgeschichten versüßen die Zeit. Jung und Alt erfreuen sich am Weihnachtsabend an Märchen, Sagen, Gedichten oder am Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella. Hier kommt die Buchvorstellung Weihnachtszauber.



Buchvorstellung Weihnachtszauber für den Weihnachtsabend

In einer behaglichen Blockhütte hoch in den Bergen wohnen Adelgunde, Yolanda und Petronella. Die drei Mädchen treiben allerlei Schabernack, denn sie besitzen Zauberkräfte. Das Weihnachtsfest naht und für dieses Jahr haben sich die Geschwister etwas ganz Besonderes ausgedacht. Niemand soll am Heiligabend einsam und allein sein, sondern das Fest im Kreise lieber Menschen feiern. Sie vertrauen dem königlichen Schneeflöckchen aus dem Land der Schnee- und Eiskristalle ihren sehnlichen Wunsch an. Das majestätische Flöckchen weiht umgehend den Weihnachtsmann ein. Mit vereinten Kräften verwandeln sie den Dorfplatz unten im Tal in eine märchenhafte Weihnachtslandschaft. Als der Heilige Abend näher rückt, geschieht, wovon die Mädchen träumten. Ein wundervolles Fest unterm Sternenhimmel, wo einsame Menschen miteinander lachen und plaudern wie gute Freunde. Wo Kinder unbeschwert und ausgelassen toben und sich über Geschenke freuen. Überall blicken die Schwestern in strahlende Augen und glückliche Gesichter.

Buchvorstellung Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella
Kinder lieben Geschichten – Buchvorstellung Weihnachtszauber, eine Geschichte für die Weihnachtszeit

Weihnachtsgeschichte lesen im Kreise der Lieben

Lesen macht Spaß, besonders in der Weihnachtszeit. Erfreulicherweise greifen immer mehr Kinder zu Büchern und vertiefen sich gern in Geschichten. Spannend und gemütlich wird es auch, wenn Eltern, Großeltern, Geschwister oder Freunde vorlesen. Der Auszug aus der Geschichte „Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella“ zeigt, wie turbulent es bei den Schwestern zugeht. Im Blog gibt es noch ein wenig zum Hintergrund der Geschichte zu lesen.

Weihnachtszauber mit Adelgunde, Yolanda und Petronella 20 klein
Die Weihnachtsgeschichte ist als Taschenbuch bei Amazon und als eBook bei vielen Händlern erhaeltlich

Buchvorstellung Weihnachtszauber – Drei Schwestern, die zaubern können

Petronella hing wie ein kleines Äffchen im Kronleuchter. Vergnügt schaukelte sie hin und her, schwang von einer Seite zur anderen. Yolanda dagegen fuchtelte wild mit dem Krückstock.

„Petronella“, schrie sie. „Komm her du kleine Kröte! Wenn ich dich erwische!“

Yolanda war so wütend wie noch nie. Hatte doch die kleine freche Schwester grelle Neonfarben zusammen gemischt und aus lauter Schabernack Yolandas Gesicht als Zielscheibe benutzt.

Leuchtend grelle Farbkleckse klebten nun auf ihrer Stirn, auf der Nase und auf den Wangen. Ja sogar auf den Ohren. Yolanda fluchte. Sie sah aus wie ein kunterbunter Fliegenpilz. Sie stampfte mit den Füßen, um gleich darauf wild schnaubend wie ein Stier auf Petronella loszustürmen.

„Du kriegst mich nicht! Fang mich doch“, gluckste Petronella mit piepsiger Stimme.

Turbulent geht es im Weihnachtszauber zu

Hätte sie sich nicht mit beiden Händen an den goldfarbenen Messingarmen des kostbaren Lüsters festhalten müssen, hätte sie dem wandelnden Fliegenpilz gern eine lange Nase gezeigt.

Doch Yolanda zögerte nicht lange und setzte zum Sprung an. Blitzschnell hakte sie den Krückstock zwischen zwei Messingarmen des Kronleuchters ein und warf sich auf die jüngere Schwester.

„Seid ihr verrückt geworden!“, schrie Adelgunde.

Doch die beiden streitenden Mädchen schienen nichts zu hören. Sie rauften, zogen sich an den Haaren und kniffen sich gegenseitig in die Nasen.

„Au“, quietschte Petronella.

„Autsch“, stammelte Yolanda.

Noch mehr Leseprobe

Keines der beiden Streithühnchen jedoch wollte loslassen. Plötzlich rieselten weiße Kalkkrümel aus der Decke über ihnen. Gleich darauf krachte der Kronleuchter mit lautem Getöse zu Boden.

Yolanda plumpste auf den roten Ohrensessel. Petronella dagegen landete unsanft auf dem Holzboden. Instinktiv kauerte sie sich wie ein Wollknäuel zusammen und kullerte direkt vor Adelgundes Füße.

Der Ältesten blieb fast die Luft weg. Sie stemmte die Arme in die Hüften, zog die Schultern hoch und starrte entgeistert in die verschwitzten Gesichter ihrer Schwestern.

Adelgunde bemüht sich um Gelassenheit

„Was ist bloß los mit euch?“, zischte sie aufgebracht. „Allmählich hab ich genug von euren dummen Kindereien!“

Die hitzigen Machtkämpfe zwischen Yolanda und Petronella nahm sie gewöhnlich eher gelassen hin. Sie als die Älteste war stets nachsichtig, gütig und mild. Was blieb ihr anderes übrig? Die Eltern hatten sie alle drei verlassen, um in die Welt zu ziehen und Abenteuer zu erleben. Nun waren sie allein. Das Einzige, was Mutter und Vater ihnen überlassen hatte, war das wunderschöne Blockhaus hoch in den Bergen.

Und die Zauberkräfte.


Warning: Undefined array key 0 in /var/www/web125/html/marianne/wp-content/plugins/cardoza-facebook-like-box/cardoza_facebook_like_box.php on line 924

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden.

Schließen