Sommerabend

Sommerabend

Sommerabend

Milde Abendluft

Sanft zieht ein leiser Wind durch zartes Grün

Lässt Blatter tänzeln

Sich langsam wiegen in die Stille der Nacht

Weht säuselndes Rauschen

An mein Ohr und trägt die Sehnsucht davon

Zart umspielt er dein Haar

Streicht liebevoll über dein Gesicht

Zeigt Dich mir so friedlich

innig nah im Herzen mir vertraut

Lasst uns schwingen in naive Heiterkeit

Uns mühelos schweben in ein leichtes Sein

Vielen Dank für diese gelungene Aufnahme an Sprecher Erich Ruhl.